ERFOLGSGESCHICHTEN – IDEEN. LÖSUNGEN. MÖGLICHKEITEN.

Brückensanierung Made in Schottland

Bei ihrem Bau vor fast 60 Jahren war die Hängebrücke über den Firth of Forth Meeresarm im Nordwesten von Edinburgh, der Hauptstadt von Schottland, die größte ihrer Art in Europa. Mit einer Gesamtlänge von 2,5 km und einer lichten Höhe von 44 m über dem Meeresspiegel ist sie auch heute noch ein imposantes Bauwerk und eines der architektonischen Highlights der Region. Zur Sanierung eines 120 m langen und 36 m breiten Abschnitts der Instandhaltungseinrichtungen unterhalb der Brücke setzten die Spezialisten von I-Scaff Access Solutions Ltd. auf eine Lösung aus Layher AllroundGerüst und den Aluminium-Trägern FlexBeam. Das ermöglichte nicht nur signifikant weniger Materialeinsatz, sondern auch halb so viel Montagezeit als mit dem bisher eingesetzten Gerüstmaterial.

Zur ständigen Instandhaltung der Brücke befindet sich seit den 80er-Jahren unterhalb der Fahrbahn eine ca. 10 km lange Konstruktion aus Instandhaltungsbrücken, die den einfachen und sicheren Zugang zum eigentlichen Bauwerk ermöglichen. Für die Sanierung dieser Instandhaltungseinrichtungen war es nötig, darunter eine weitere temporäre Zugangsebene zu schaffen. Bei den ersten fünf Abschnitten kam ein herkömmliches, wegen seiner Flexibilität in Großbritannien noch weit verbreitetes Rohrkupplungssystem zum Einsatz. Für den sechsten Abschnitt konnten wir die beauftragten englischen Spezialisten von I-Scaff Access Solutions Ltd. von den vielfältigen Vorteilen des Layher Allround-Systems in Kombination mit den Aluminium-Trägern FlexBeam überzeugen.


Die Lösung muss in der Praxis überzeugen

„Wir haben uns nach einer sehr beeindruckenden Präsentation entschieden, den sechsten Abschnitt des Projekts mit Layher Material zu realisieren. Uns wurde im Vorfeld mehr Effizienz und Sicherheit versprochen ... und ich muss sagen unsere hohen Erwartungen wurden in allen Bereichen sogar deutlich übertroffen“, so Ross Brown, Geschäftsführer von I-Scaff Access Solutions Ltd. die das Projekt im Auftrag des Generalunternehmers Millar Callaghan Engineering Services Ltd. realisierten. „Der Einsatz der Layher FlexBeams und des Allround-Systems hat uns in allen Prozessschritten große Vorteile in puncto Sicherheit, Effizienz und Nutzen gebracht.“ Die Instandhaltungsbrücken konnten durch die Arbeitsplattform einfach demontiert und neben dem eigentlichen Bauwerk aufbereitet werden. Beim Handling der bis zu 9 m langen Einzelteile kam den Monteuren das großzügige Layher Gerüstsystem mit einem Intervall von 4,5 m sehr zu Gute, da sie ohne große Hindernisse unter der Brücke arbeiten konnten. Die Basiskonstruktion aus Layher Allround Bauteilen wurde mithilfe von Kupplungen direkt an der Brückenkonstruktion abgehängt, wobei die einzelnen Stiele in Dreiergruppen mit Keilkopfkupplungen verbunden wurden. Auf die daran montierten FlexBeam Träger wurden als sichere und stabile Arbeitsplattform Layher Stahlböden gesetzt. Die unterschiedlichen Längen der Böden ermöglichten die sehr flexible Anpassung des Gerüsts an die Gegebenheiten vor Ort.


Digitalisierung optimiert Prozesse

Das Projekt wurde von Kenneth Redman, dem Technischen Leiter der Layher Niederlassung in Livingston, Schottland direkt mit der Layher Planungssoftware 

LayPLAN CAD in 3D geplant. „Durch den Einsatz von LayPLAN CAD war es möglich, dem Kunden noch vor Montagebeginn die detaillierte Planung über eine VR-Applikation dreidimensional und virtuell begehbar zu zeigen. Diese Präsentation zeigte auch noch einmal sehr eindrücklich die Vorteile der direkt an der Brückenstruktur aufgehängten Arbeitsplattform“, so Sean Pike, Geschäftsführer von Layher UK. Zudem können über eine solche detaillierte Planung schon im Vorfeld mögliche Knackpunkte erkannt und passende Lösungen gefunden werden. Wo es aus Arbeitssicherheitsgründen notwendig war, wurden zusätzliche Geländer und Kantenschutzelemente angebracht. Zum Schutz der darunter verlaufenden Wasserstraße vor herabfallenden Teilen wurde zudem unter der gesamten Konstruktion ein Fangnetz montiert.


Mit Sicherheit schnell und effizient

Die I-Scaff Access Solutions Ltd. hat ihren Sitz gut eine halbe Stunde nordöstlich der Brücke. Hier wurden die Gerüstbauspezialisten auch im Vorfeld in der Montage des Aluminium-Trägers FlexBeam geschult, was einen sehr effizienten Einsatz und die Nutzung aller Vorteile der Layher Lösung auf der Baustelle garantierte. „Unsere Philosophie ist eigentlich ganz einfach, wir versuchen unseren Kunden zu jeder Zeit den besten Service und die beste Beratung zu bieten“, so Ross Brown. „So haben wir auch unseren Partner von Layher UK kennengelernt. Von daher passen unsere beiden Unternehmen perfekt zusammen.“ Die Gerüstprofis von I-Scaff und Layher pflegen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit bereits seit gut sechs Jahren. „Der Einsatz des Layher Systems ermöglichte es uns, pro Tag bis zu 80 m2 zu montieren – bei hohen Sicherheitsanforderungen auf der Baustelle. Zudem konnten wir durch die reduzierte Zahl von Einzelteilen eine Plattform bauen, die den Monteuren ein deutlich einfacheres Arbeiten mit weniger Hindernissen ermöglichte. Zu guter Letzt wurden dadurch auch die Logistik- und Lagerungsaufwände deutlich reduziert. So konnten wir unseren Auftraggebern, die Millar Callaghan Engineering Services Ltd., am konkreten Projekt eindrucksvoll zeigen, welche greifbaren Vorteile der Einsatz des Layher Materials hat. Ich denke, das war erst der Beginn einer weiteren Erfolgsgeschichte hier in Großbritannien“, resümiert Ross Brown.

VERBAUTE PRODUKTE

 

 Allround
Gerüst
 

  

Systemfreies Zubehör

 

 Software