Erfolgsgeschichten – Ideen. Lösungen. Möglichkeiten.

zur Übersicht

Ungestörter Gottesdienst dank kreativer Gerüstlösung

Die Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz gehört zu den größten Sehenswürdigkeiten in Italien. 2018 musste für die Wartung und Sanierung einer Decke des Gotteshauses ein Arbeits- und Deckengerüst aufgestellt werden. Die Vorgabe für den Gerüstbauer war dabei so eindeutig wie anspruchsvoll: Die Konstruktion darf die Nutzung der Kirche als Gotteshaus nicht beeinflussen und soll auch nicht zulasten der Sitzplatzanzahl gehen. Edilcomit Ponteggi s.r.l., Gerüstbauer aus Siena, meisterte die Herausforderung mit Bravour. Nicht zuletzt dank des Layher AllroundGerüsts Lightweight und der von ihm erstmals eingesetzten Allround Fachwerkträgern von Layher für die Überbrückung der Kirchenapsis.

Die Kathedrale Santa Maria del Fiore ist der Mittelpunkt der Toskana-Metropole Florenz. Die „Kathedrale der Heiligen Maria von den Blumen“, so die wörtliche Übersetzung, ist ein Gotteshaus der Superlative. Sie ist nicht nur die viergrößte und wohl auch längste Kirche der Welt, ihre Kuppel ist die bis heute größte gemauerte Kuppel der Erde. Mitte 2018 musste für Inspektions- und Wartungsarbeiten einer 40 m hohen Decke die Kathedrale innen teilweise eingerüstet werden. Bedingung war, dass die Kapelle unter dem Gerüst weiter möglichst ungestört genutzt werden kann.


Technische Kreativität als Voraussetzung

Den Zuschlag für den Auftrag erhielt Edilcomit Ponteggi s.r.l. Der erfahrene Gerüstbauer ist seit Jahrzehnten Partner für Baudienstleistungen in der toskanischen Stadt Siena und der gleichnamigen Provinz sowie darüber hinaus. Das 1984 gegründete Unternehmen hat sich auf die Planung und Installation von Baugerüsten, Fassadengerüsten und anderen Gerüsten spezialisiert und ist für seine technisch anspruchsvollen und kreativen Lösungen bekannt.
Der Gerüstbauer ist seit 2004 Kunde von Layher und ein überzeugter Anwender der Gerüstsysteme aus Güglingen-Eibensbach. Mariangela Vallerani, Geschäftsführerin von Edilcomit, nennt die Gründe: „Die Montage mit dem Layher AllroundGerüst ist besonders effizient und zuverlässig. Dank seiner unglaublichen Flexibilität kann das Layher AllroundGerüst an jede Gegebenheit angepasst werden. Die Gerüste von Layher lassen sich vielseitig verwenden: als Türme und Stützkonstruktionen, Schalungs- und Bewehrungsgerüste, Tragkonstruktionen für Fassadengerüste, als Arbeitsbühnen, Aufstiege, temporäre Übergänge und für verschiedene weitere Lösungen.“ Ein Spezialgebiet der Firma sind Renovierungsprojekte in historischen Gebäuden. Erfahrung mit Aufträgen wie demjenigen in Florenz hat Edilcomit bereits. Schon in der Basilica San Domenico in Siena kam für Unterdacharbeiten ein Layher Gerüst zum Einsatz. Auch die dortige Basilika musste für Besucher frei zugänglich bleiben.


Layher Allround Fachwerkträger erstmalig im Einsatz
Für den Auftrag in der Kathedrale Santa Maria del Fiore hat Edilcomit das Layher AllroundGerüst Lightweight sowie erstmalig die Allround Fachwerkträger (FW) von Layher eingesetzt. Layher hat das Allround FW-System für das große Feld der temporären Überbrückungen und für Lastabfangungen auf Baustellen entwickelt. Mit nur drei Zusatzbauteilen zum AllroundGerüst lassen sich damit überzeugende und wirtschaftliche Lösungen realisieren. Bestehend aus einem Allround FW-Pfosten, einem stabilen Allround FW-Gurt als Ober- und Untergurt sowie einem längenverstellbaren Allround FW-Diagonalstab werden die Gerüstteile schnell per Bolzenverbindung montiert. Die Queraussteifung erfolgt über die Serienteile des bewährten Layher AllroundGerüsts.


Um dem Kundenwunsch nach einem ungehinderten Zugang zur Kapelle zu entsprechen, wurden zwei Plattformen gebaut, bei denen das FW-System auf den Seitenwänden des Layher AllroundGerüsts ruht. Die erste Plattform mit einer Fläche 13,25 m x 5,88 m verbindet und stabilisiert das Gerüst in der Mitte, während die zweite Plattform das darüber liegende Gerüst trägt. Für eine schnelle Montage wurden die Trägerkonstruktionen für die Plattformen auf den Zwischenebenen vormontiert, anschließend hochgezogen und dann eingebaut.


Bequemer Auf- und Abstieg

Ein Layher Podest-Treppenturm garantiert den sicheren Zugang zu den Arbeitsplattformen. Die Layher Podesttreppe ermöglicht einen sicheren, ermüdungsfreien Treppenaufstieg, auch mit Materialtransport, ohne Beeinträchtigung der Arbeitsfläche.

Matteo Milia war bei Edilcomit technischer Verantwortlicher für das Projekt. Er erläutert: „Der Aufbau des gesamten Layher AllroundGerüsts dauerte mit fünf unserer Gerüstbauern 31 Tage und wurde Mitte September 2018 abgeschlossen. Insgesamt wurde für das 1.795 m² große Deckengerüst mit einer Betriebslast von 75 kg/m² rund 55 Tonnen Gerüst-Material eingesetzt. Die letzte begehbare Etage befand sich auf 37,5 m Höhe.

Verbaute Gerüstsysteme:

Wilhelm Layher GmbH & Co KG

Ochsenbacher Straße 56
D-74363 Güglingen-Eibensbach 

Copyright © 2019 Wilhelm Layher GmbH & Co KG. Alle Rechte vorbehalten.